Soja-Geschnetzeltes/Slices gentechnikfrei 500g
Sojaschnetzel – Soja-Gyros – Soja-Döner – Sojate-Spiesse – Soya – Fleischersatz – Soja Fleisch – Trockensoja – Tofu – TVP – Textured Vegetable Protein

Artikelnummer: 50_500g

Soja-Produkte von Yakeba: geprüfte Qualität – bewährter Geschmack
Größe

8,20 €
16,40 € pro 1 kg

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferstatus: 1 - 2 Werktage

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage



Soja-Produkte von Yakeba: geprüfte Qualität – bewährter Geschmack

Die Sojabohne gehört zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler und wird bereits seit über 3000 Jahren als Nahrungspflanze kultiviert. Sie enthält hochwertiges pflanzliches Eiweiß und kann im Rahmen einer veganen/vegetarischen oder abwechslungsreichen Ernährung einen wichtigen Beitrag leisten.

Dieses Soja-Produkt (TVP: Textured Vegetable Protein) wurde aus einem Konzentrat aus Sojabohnen hergestellt. Durch seine besondere Textur und Bissfestigkeit kann dieses vegane Lebensmittel, alternativ zu Fleisch, besonders vielseitig verwendet werden, beispielsweise für die Zubereitung von Wokgerichten, Soja Curry, Soja Gyros, Saté-Spieße und alles was Sie daraus machen!

Qualität auf höchstem Niveau:
  • frei von Zusätzen
  • ohne Gentechnik
  • Anbau in Europa
  • Herstellung in Europa
  • schonende Verarbeitung (Erhalt der Nährstoffe)
  • streng kontrollierte Qualität
  • vegan, kosher, halal

Zertifikate in der Produktion:
IFS Zertifikat höchstes Niveau (Lebensmittelsicherheit), HACCP-Standard (Hygienemanagement), Valid IT (Datenbank Non-GMO), Cert ID, Proterra, Kosher-Zertifikat, Halal-Zertifikat, Rückstandskontrolle durch Laboruntersuchungen.

Inhalte:
Soja-Geschnetzeltes (teilentfettetes Soja-Texturat) ohne Gentechnik. Keine weiteren Zusätze. Durch Flüssigkeitsaufnahme steigt das Gewicht bei der Zubereitung auf das 2 bis 4 fache.

Verpackung:
lebensmittelechte, umweltfreundliche Papiertüten

Grundzubereitung:
Gewünschte Menge Soja-Streifen in kaltem Wasser 10 Minuten quellen lassen oder mit kochender Gemüsebrühe übergießen und 5-7 Minuten quellen lassen. In einem Sieb abtropfen lassen und sorgfältig auspressen. Die „Slices” können nun, je nach Rezept, vielseitig weiterverwendet werden. Verwenden Sie hochwertiges Salz und Gewürze um den Geschmack zu verfeinern. Gerne können Sie sich von unseren Rezepten inspirieren lassen aber auch Ihrer Kreativität freien Lauf lassen!
Guten Appetit!

Hinweis:

Bitte kühl und trocken lagern. Enthält Soja. Nicht geeignet bei Allergien auf Soja/Hülsenfrüchte.

Inhalt:0,50 kg
Die altbekannte Nutzpflanze:
Die Sojabohne gehört zur Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) und wird bereits seit über 3000 Jahren in China und vielen weiteren asiatische Ländern als Nutzpflanze angebaut. Geschätzt wird Sie wegen der besonderen Eignung für die Herstellung von Nahrungsmittelöl und wegen ihres hohen und für den Körper gut verwertbaren Proteinanteils. Der aktuelle Ernährungstrend geht deutlich in Richtung weniger Fleisch. Beweggründe für diese gesellschaftliche Veränderung sind auf ökologischer, sozialer und auch gesundheitlicher Perspektive sehr offenkundig. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile eine Vielzahl von veganen Produkten auf der Basis von Soja, z.B. Soja-Milch, Soja-Sahne, Soja-Joghurt, Tofu, Tempeh, Seidentofu oder auch texturiertes Soja (Fleisch), welches gern als Alternative zu Fleisch verwendet wird. Natürlich macht es wenig Sinn, sich hauptsächlich von Soja-Produkten zu ernähren. Im Rahmen einer abwechslungsreichen Ernährung kann Soja, gerade im Hinblick auf die Eiweißaufnahme jedoch einen wertvollen Beitrag leisten. Darüber hinaus ist es natürlich eine Frage des Genusses, auch als Vegetarier/Veganer eine fleischlose, aber deftige Alternative zu Fleisch, wie beispielsweise ein mariniertes Sojafilet, auf den Grill legen zu können.

Die heutige Verwendung:
Leider wird ein steigender Anteil der Soja-Anbauflächen, insbesondere in Südamerika für die Produktion von Tierfuttermitteln verwendet, wodurch der Ruf der altbekannten Nutzpflanze in den letzten Jahren sehr gelitten hat. Oft müssen die Bauern das hybride Saatgut extra von großen Firmen beziehen. Gentechnisch verändertes Saatgut und der Einsatz von Pestiziden und Herbiziden sind die Regel. Für viele Nutztiere, die eigentlich frisches Gras und Wildkräuter bevorzugen, stellt die Gabe von hohen Mengen an minderwertigem Soja keine artgerechte Ernährung dar. Ganz zu schweigen von den ökologischen und möglichen gesundheitlichen Konsequenzen durch Gentechnik, chemischen Pflanzenschutz und Massentierhaltung. Leider kommt es zu vielen Missverständnissen bei diesen Zusammenhängen. Der Fleischkonsum und die Massentierhaltung sind ausschlaggebend dafür, dass Regenwald verschwindet durch Soja-Plantagen für Tierfuttermittel. Wenn dann noch weite Transportwege hinzukommen wird überdeutlich, dass dies nicht gut für unser Ökosystem und Klima sein kann.

Unser Versprechen:
Aus diesen Gründen ist es uns ein besonderes Anliegen, Soja in einwandfreier Qualität zu vertreiben. Viele unserer Kunden fragen gezielt nach Herkunft und Qualität der Soja-Produkte und wir nehmen dieses Interesse sehr ernst und klären gern auf. Wir setzen auf europäischen und kontrollierten Vertragsanbau, sowie Weiterverarbeitung in Europa. Alle Soja-Produkte von Yakeba sind ohne Gentechnik, frei von Zusätzen und werden selbstverständlich ohne Glyphosat o.ä. angepflanzt.

Vorteile im Überblick:
Yakeba Soja-Produkte
  • zeichnen sich vor allem durch ihre Bissfestigkeit und ihren guten Geschmack aus. Gewürze und Marinaden werden sehr gut aufgenommen.
  • können helfen, den durchschnittlichen täglichen Eiweißbedarf auf pflanzlicher Basis zu decken.
  • sind preiswerter als Fleisch und können lange und platzsparend gelagert werden.
  • bieten viele leckere Zubereitungsmöglichkeiten.
  • werden schonend verarbeitet, um die natürlichen Bestandteile Eiweiß, Fett, Vitamin E und Lecithin zu erhalten
  • unterliegen regelmäßigen Laboruntersuchungen: kontrollierte Qualität, ohne Gentechnik
  • stammen aus europäischem Anbau (kurze Wege für eine bessere Co2-Bilanz)

So einfach zu kochen wie Nudeln ...


Berechnet für 4 Personen. Pro Person rechnet man ca. 30g Trockenware

Allgemeines Grundrezept:


Kochen Sie die Sojaprodukte in klarem Wasser, bis sie so weich sind wie gewünscht. Lassen Sie kaltes Wasser über das Soja durch ein Sieb laufen, bis das Soja abgekühlt ist.Drücken Sie dann das Wasser sanft aus und lassen es einige Minuten stehen. Bereiten Sie eine Marinade aus dicker Sojasahne oder Schlagsahne und fertiger Gemüsebrühe in Pulverform. Zur Geschmacksverbesserung können zusätzliche Gewürze verwendet werden wie z.B. Pfeffer, Salz, Cayennepfeffer, Paprika, Thymian etc. Schütten Sie die Marinade über das Soja und drücken es gleichmäßig, damit die Marinade von dem Soja absorbiert wird. Wichtig ist, dass die Marinade dick ist und nicht zu wässerig. Streuen Sie Kartoffelstärkemehl auf das Soja und verteilen es. Streuen Sie schließlich noch feine Semmelbrösel als Panade darüber. Erhitzen Sie die Pfanne mit Butter oder Öl und braten das Soja, bis es die gewünschte Knusprigkeit erreicht.


Champignon-Sojafilets



15 bis 20 Sojafilets nach Grundrezept zubereiten.

Den Backofen auf 175 Grad aufheizen. In der Zwischenzeit eine feuerfeste Form fetten.

2 Zwiebelnin Scheiben schneiden
1 Knoblauchzehein 4 Stücke teilen
200g Champignonsputzen, vierteln

zusammen mit 250ml Sojasahne oder Sahne in die Form füllen, nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn Sie Sojasoße anstelle von Salz verwenden erhalten Sie eine besonders aromatische Soße und eine schöne Farbe. In den Backofen und ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Umrühren schmoren lassen. Zwischenzeitlich immer wieder Brühe angießen. Wenn Sie eine sämige oder dickere Soße bevorzugen, dann rühren Sie einen Esslöffel Reismehl oder Mondamis mit warmer Flüssigkeit an und rühren diese nach dem Entfernen der Filets in die Soße ein. Sofort mit Reis, Nudeln oder Röstkartoffeln servieren. Mit gehackter Petersilie bestreuen.


Sojate-Spiesse ?á la Saté? mit Gemüse, nach indischer Art



Pro Person ca. 20 Soja-Streifen (Soja-Geschnetzeltes) nach Grundrezept bereiten. Soja-Streifen auf einen Schaschlikspieß stecken. Mit Satésauce bestreichen und in einer Schale im Kühlschrank 1 Stunde marinieren. Satésauce erhalten Sie im Asienladen.

20 Sultaninen in 250 ml Kokosnussmilch (aus dem Asienladen) einweichen. In einer höheren Pfanne Fett erhitzen. Besonders gut eignet sich Sesamöl.

2 rote Paprikaschotenin dünne Streifen schneiden
1 Zwiebelin Würfel oder Scheiben
2 Karottengrob raspeln

in der Pfanne unterrühren, ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten bis die Zwiebel glasig sind, etwas Flüssigkeit dazugeben. Die Temperatur reduzieren.

2 Esslöffel Tomatenmarkunterrühren
2 Esslöffel Apfelmus oder 1 geriebener Apfelunterrühren
1 kl. Dose Ananas in Stücken, ungesüßtmit Saft hineingeben
Sultaninen mit der Kokosmilchhineingeben

Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Curry. Nach Geschmack Kokosraspel. Die Flüssigkeit etwas einkochen lassen, in der Zwischenzeit die Satéspiesse in einer Pfanne von beiden Seiten braten, bis sie Farbe annehmen. Gelegentlich mit Sauce bepinseln. Dazu passt am besten Basmatireis.


Steckrüben mit Soja-Gulasch



120 bis 150g Soja-Gulasch nach Grundrezept bereiten

1 Steckrübe schälenin pommesgrosse Stücke schneiden

Fett in einem breiten Topf oder mit einem Wok erhitzen.

1 Zwiebelin Würfel schneiden

Steckrübe und Zwiebel im Wok dünsten

1l Gemüsebrüheauffüllen
1 Esslöffel Mehldarüber streuen
2 Esslöffel Currydazugeben
250 ml Sojasahne oder Sahneaufgießen

Hitze verringern, Deckel auflegen, zwischendurch immer wieder umrühren und eventuell Flüssigkeit aufgießen. Etwa 30 Minuten garen. Das Soja-Gulasch mit dazugeben. Nach 10 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist die Sauce zu dünn wird sie mit Reismehl (Asienladen) angedickt. Verdünnt wird sie bei Bedarf mit Sojasahne oder Brühe. Der Duftreis, den wir dazu empfehlen, saugt sich richtig mit Sauce voll.


Tomatensauce mit Soja-Streifen (Soja-Geschnetzeltes)



120 bis 150g Soja-Streifen nach Grundrezept bereiten.

1 Zwiebel oder 3 Schalottenin Würfel schneiden
1 Knoblauchzehein Scheibchen schneiden

1 Tube Tomatenmark oder 1 Paket Tomatenpüree
in einem Topf Fett erhitzen. Die Zwiebeln glasig dünsten, Knoblauch dazugeben und anbraten. Die Soja-Streifen dazugeben und bei kräftiger Hitze etwa 5 Minuten unter Rühren garen. Mit dem Tomatenmark ablöschen, die Hitze verringern. Mit Salz, Pfeffer, einem Spritzer Zitrone, einer Prise Zucker, Oregano und Rosmarin würzen. Dazu passen Reisnudeln genau so gut wie Spaghetti oder Backkartoffel. Mit weniger Flüssigkeit auch als Füllung von Gemüsezwiebeln geeignet.


Kohltopf



120 bis 150g Soja-Streifen (Soja-Geschnetzeltes) nach Grundrezept bereiten.

Backofen auf 200 Grad erwärmen

3-4 Kartoffelnschälen und in dünne Scheiben schneiden
1 kleinen Weiß- oder Spitzkohl in Würfel schneiden, salzen, 10 Minuten ziehen lassen
2 Zwiebelngrob würfeln
1 Knoblauchzehezerdrücken

Alles abwechselnd in eine gefettete Auflaufform mit Deckel füllen. Jede Schicht salzen, pfeffern und mit Kümmel bestreuen. Etwas Wasser angießen, Deckel aufsetzen, 40 Minuten im Backofen garen. Zwischendurch bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen. Zur Zubereitung eignet sich ein Tontopf (Römertopf) oder eine hohe Pfanne mit Deckel. Bei Zubereitung mit Pfanne regelmäßig umrühren. Am besten passen Salzkartoffeln dazu.


Soja-Geschnetzeltes, Soja-Gulasch mit Erdnuss-Sauce



120 bis 150g Soja-Gulasch oder Soja-Geschnetzeltes nach Grundrezept bereiten.

2 reife Bananenmit einer Gabel zerdrücken

1 Dose Ananas in Würfel mit Saft zusammen mit den Bananen in einem hohen Topf oder Pfanne langsam erhitzen.
Dabei gut umrühren.

2 bis 3 Esslöffel Erdnusscreme (Asienladen)dazugeben, bei kleiner Hitze umrühren.

2 bis 3 Tassen leicht gesalzenes Wasser oder Gemüsebrühe dazugeben.

1 Stange Lauchin feine Ringe schneiden
2 Karottenschälen, in feine Scheiben schneiden

das Gemüse zu der Sauce mit in den Topf geben, 5 Minuten dünsten. Würzen mit Curry oder gemahlenem Chilli. Den Saft einer Zitrone mit den Sojawürfeln und 250ml Sojasahne oder Sahne dazugeben, evtl. noch Brühe, wenn die Sauce zu dickflüssig ist. Reisnudeln oder Glasnudeln dazugeben.


Soja Gemüse-Bratlinge - vegan oder mit Käse



Basiszutaten:
- 100g Soja -Flakes- 250 g Zucchini
- 200g Karotten- 25 g Haferflocken (ca. 3 EL)
- 2 EL Pfeilwurzelmehl- 300 ml kochendes Wasser
- 1 mittelgroße Zwiebel- 1-2 TL Gemüsebrühe - Pulver
- 2 EL Weizenmehl- ca. 3 EL Semmelbrösel
- Öl zum Braten 


Gewürze:
- 1 Prise Chili- 2 TL Majoran
- 1 TL Oregano- 1/2 TL Thymian
- 1 Knoblauchzehe- Salz


Käsevariante:
- 50g geriebener Emmentaler

Anleitung:
Soja Flakes mit Brühepulver in eine Schüssel geben. Kochendes Wasser darübergießen, gut vermengen und Haferflocken zugeben. Flakes mit Haferflocken gut verrühren, damit alle Zutaten Wasser aufnehmen können.

Zucchini waschen, fein raspeln, in einer extra Schüssel gut salzen und 5-10 min. ziehen lassen. Danach in einem feinen Sieb ausdrücken. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln bzw. hacken, Karotten putzen und fein raspeln.

Gemüse, Zwiebel, Knoblauch, Gewürze, Mehl, (Käsevariante: bitte Käse dazu) und Pfeilwurzelmehl mit Soja-Haferflocken-Mischung vermengen und gut durchkneten (am besten mit der Hand).

Je nach Feuchtigkeit des Teiges Semmelbrösel hinzufügen - der Teig sollte leicht feucht, aber fest genug sein, um Bratlinge zu formen.

Öl in eine Pfanne geben, (bis der Boden bedeckt ist) und erhitzen. Mit einem Esslöffel und den Händen Kugeln formen, flach drücken und in der Pfanne mit heißem Öl, jede Seite ca. 3-4 Minuten auf mittlerer Flamme anbraten. Beide Seiten sollten knusprig braun sein. Die Bratzeit variiert je nach Herd und Pfanne.

Tipps:
Falls Sie kein Pfeilwurzelmehl zur Hand haben, ersetzen Sie dieses durch andere vegane Bindemittel ( Johannisbrotkernmehl, Agar-Agar, Sojamehl... ) oder der entsprechenden Menge an Eiern (1-2 Stück). Natürlich können auch andere Gemüsesorten verarbeitet werden, z.B. Lauch, Petersilienwurzel etc.

Am besten schmecken die Soja - Bratlinge zu Salat oder Kartoffelpüree.
Auch kalt sehr lecker!
Ø Nährwertangaben pro 100g Trockenware:
Brennwert:1497 KJ 358 Kcal
Fett8 gdavon gesättigte Fettsäuren1,6 g
Kohlenhydrate14,0 gdavon Zucker6,2 g
Ballaststoffe15,0 g  
Eiweiss (i.Tr.)49,6 g  
Salz< 0,01 g  

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit.

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich
5 von 5 Soja Geschnetzeltes

sehr schnelle Lieferung
Das Produkt ist und bleibt Spitzenklasse.

.,14.12.2015
Einträge gesamt: 2
5 von 5 sehr gut

schnelle lieferung, bester Geschmack

.,03.05.2016
5 von 5 Super

Köstlich als Gyros oder Geschnetzeltes.

.,13.10.2019
Einträge gesamt: 2

Ähnliche Artikel
Kunden kauften dazu folgende Produkte
Soja-Steaks gentechnikfrei 500g

Soja-Steaks gentechnikfrei 500g

9,50 € *
19,00 € pro 1 kg
Soja-Gulasch gentechnikfrei 500g

Soja-Gulasch gentechnikfrei 500g

6,56 € *
13,12 € pro 1 kg
Soja-Filets/Medaillons gentechnikfrei 500g

Soja-Filets/Medaillons gentechnikfrei 500g

8,20 € *
16,40 € pro 1 kg
Soja-Steaks gentechnikfrei 1000g

Soja-Steaks gentechnikfrei 1000g

17,20 € *
17,20 € pro 1 kg